Datacenter | Open House 2016

Datacenter | Open House 2016

ODN lud am 23.06.2016 zum ersten Datacenter | Open House in der Metropolregion. Um Kunden und Interessenten zu begeistern, wurden renommierte Hersteller der IT-Branche zu verschiedenen Vorträgen und Informationsgesprächen eingeladen. So konnten sich NetApp, Brocade, baramundi, Cisco, Level3, F5, VMware, FortiNet und DocuWare zwischen 10:00 und 18:00 Uhr den ca. 150 Gästen widmen und individuell auf Problemfälle eingehen und Lösungsvorschläge erarbeiten.
ODN Datacenter Open House 2016

 

Niclas Kunz von Arrow ECS startete mit dem Initialvortrag zum Thema „Was bewegt die IT?“ und sprach darin über das „Internet der Dinge“ (IOT) und wie sich das Internet in den nächsten Jahren entwickeln wird und welchen Teil wir zu dieser Entwicklung freiwillig und unfreiwillig beitragen werden.

Niclas Kunz Initialvortrag zum Open House 2016
Niclas Kunz von Arrow ECS – Initialvortrag „Was bewegt die IT?“ zum Open House 2016.

 

Bastian Schattling sprach über das NetApp Private Storage und die Vision der Data Fabric.
Ohne Einschränkungen. Ohne Kompromisse. Immer. Überall. Unsere Herausforderung wird sein: Einerseits müssen Sie die Kontrolle über Ihre Unternehmensdaten behalten, andererseits aber auch flexibel genug für Innovationen sein. Wie wäre es, wenn man beides könnte? Mit Data Fabric, der NetApp-Strategie für Datenmanagement der Zukunft, ist dies möglich. Hier managen Sie Ihre Daten, und ohne viel Aufwand sind Ihre Daten immer dort, wo sie gerade benötigt werden. So haben Sie alle Freiheiten für optimale Unternehmensentscheidungen.
Den Vortrag können Sie sich hier herunterladen.

Bastian Schattling von NetApp zum Thema "Die Zukunft mit Data Facbric"
Bastian Schattling von NetApp zum Thema „Die Zukunft mit Data Facbric“

 

Große Augen und absolute Stille im Saal verursachte Andreas Moser von der baramundi software AG aus Augsburg, als er mit seinem Livehack eine Bewerber E-Mail fälschte, Schadsoftware anhing und Sekunden später auf dem PC des Personalchefs Dateien einsammelte. Was wieder eindrücklich bewies, wie wichtig IT-Sicherheit und die Aktualität von Patches und Updates auf unternehmenskritischen Systemen ist.
Gerne hätten wir Ihnen auch diese Präsentation zur Verfügung gestellt. Dies ist aber aus Gründen der mehrfachen Verlinkung zu anderen Seiten nicht möglich. Sie wünschen hierzu weitere Informationen? Unser Vertrieb steht Ihnen gerne zur Verfügung!

ODN Rechenzentrum Datacenter Open House 2016

 

DDos Attacken zwingen nicht nur gesamte Infrastrukturen in die Knie, sondern verursachen neben dem Schaden auch noch massive Einbußen im Tagesgeschäft, denn bis sich das Netzwerk von diesen Attacken wieder erholt hat, ist an ein Arbeiten nicht zu denken und das kann im Ernstfall mehrere Tage andauern. Michael Finkenzeller von Level3 hat an diesem Tag gezeigt, wie man Cyberbedrohungen schnell erkennen und mit netzwerkgestützten Sicherheitsstrategien abwehren kann.
Den Vortrag können Sie sich hier herunterladen.

Michael Finkenzeller von Level3 über "Serviceverfügbarkeit bei DDos-Attacken gewährleisten"
Michael Finkenzeller von Level3 über „Serviceverfügbarkeit bei DDos-Attacken gewährleisten“

 

Das Thema von Brocade war durchaus etwas komplexer. Allerdings glänzte Achim Schäfer damit, dass er seine Präsentation frei Hand auf ein Whiteboard malte und löste damit Begeisterung bei den Zuhörern aus. Die Brocade VCS Fabric Technologie auf Basis der Brocade VDX Switche ist entwickelt worden für den Einsatz in Enterprise-/ Mittelstands- Rechenzentren, Cloud & dedizierten IP Storage Umgebungen und Scale-Out Rechenzentrums Architekturen. Diese offenen, hochautomatisierten, software getriebenen und programmierbaren Lösungen unterstützen eine Vielzahl von Netzwerk Virtualisierungs Optionen. Als integraler Bestandteil des offenen und standardbasierenden Brocade Data Center Design Stack ermöglichen sie nahtloses Wachstum und höchste operative Effizienz für Layer 2/3 Installationen. Mit offener Automation und „plug and play“ Skalierbarkeit liefern diese Fabrics die Basis für einen Ausbau des Rechenzentrums zu einem „Cloud Modell“, nach eigener Entwicklungs- Geschwindigkeit und dramatischer Reduktion von CAPEX & OPEX.

Achim Schäfer von Brocade über das virtualisierte und automatisierte Rechenzentrum
Achim Schäfer von Brocade über das virtualisierte und automatisierte Rechenzentrum
Dass der deutsche Datenschutz manchmal Fluch und Segen zugleich sein kann, bekam vermutlich schon jeder von uns zu spüren. Ab dem 25.05.2018 gibt es zusätzlich die EU-DS-GVO. Schon gehört? RA Schmid aus Augsburg klärte uns auf, wie sich die Europäische-Datenschutz-Grundverordung homogen mit dem Telemediengesetz und dem Bundesdatenschutzgesetz vermischt oder auch nicht!
Diesen Vortrag finden Sie hier.

Wolfgang Schmid - IT-Fachanwalt aus Augsburg über die neue europäische Datenschutzverordnung
Wolfgang Schmid – IT-Fachanwalt aus Augsburg über die neue europäische Datenschutzverordnung[/caption]

 

Alle Gäste hatten zwischen den Vorträgen ausreichend Zeit, sich direkt mit den Herstellern zu vernetzen und aktuelle Themen aus den jeweiligen Unternehmen zu besprechen oder sich über Neuerungen aus den Bereichen Lösungen und Technologien zu informieren.

Wir hatten einen spannenden und inspirierenden Tag mit vielen frischen Gedanken, neuen Lösungsansätzen und hoffen, dass wir auch alle unsere Gäste mit unserem IT-Spirit infizieren konnten. Die Vorträge stehen Ihnen unter den obigen Links zum Download zur Verfügung. Gerne stellen wir auf Wunsch Kontakt zu unseren Speakern her. Haben Sie noch Fragen? Möchten Sie Themen gerne wieder aufgreifen und weiterentwickeln? Wir sind für Sie da!

Sie haben diesen Tag verpasst? Dann dürfen Sie sich jetzt ärgern. Denn das Spanferkel verpasst zu haben, ist schon eine Sünde aber die Fahrt im Tesla im Modus der „Wahnsinns“-Beschleunigung war für viele unserer Gäste eines der Highlights.

Bei Facebook finden Sie übrigens auch einige Bilder des Tages. Wir freuen uns über Likes!

No Comments

Post A Comment